Ruby & Fabio, Schloss Laufen, Schweiz

Meistens kommt es anders als man denkt…. Fabio und Ruby saßen bei uns für das erste Gespräch. Dabei besprachen wir den ersten Entwurf ihrer Timeline und die Frage, ob sie die Fotobox haben möchten. Nachdem wir gehört hatten, was sie alles für den Tag und den Abend ihrer Hochzeit auf Schloss Laufen am Rheinfall geplant hatten, hatten wir ihnen von der Fotobox abgeraten. Es wäre einfach zuviel gewesen.

Einige Wochen vor der Hochzeit habe ich mich mit beiden noch einmal in Schaffhausen getroffen und wir sind zusammen die Fotospots durchgegangen. Die Trauung sollte auf Schloss Laufen am Rheinfall stattfinden. Nach der Trauung und einem Apéro sollte die Gesellschaft mit einem Zügli durch die Stadt und zu einem besonderen Spot mit Blick auf den Rheinfall fahren. Die Woche vor der Hochzeit war es noch einmal sehr warm hier doch dann zog eine Kaltfront an. Am Freitag, dem Tag vor der Hochzeit, entlud sich diese mit kräftigen Schauern und Gewittern.

Der Samstag sollte etwas besser sein doch immer noch mit einem Restrisiko an Schauern und Gewittern. So ist es eben: Das Wetter kann man nicht planen….

Am Vormittag ging Angela zum Getting Ready der Braut während dessen ich den Bräutigam begleitete. Noch war das Wetter gut. Es war zwar deutlich kühler, als die Tage zuvor. Aber trocken und durchaus angenehm.

Schloss Laufen hatte den Rittersaal toll gerichtet. Mit rotem Teppich, schönen Hussen für die Stühle und großen Kerzenleuchtern. Für die Trauung hatte das Paar eine evangelische Pastorin gewählt die das Thema “Wasser” des Brautpaar sehr schön aufgenommen hatte. Nach der Trauung ging es zum Apéro in den Schlosshof. Am Horizont kündigte sich eine schwarze Wolke an und in einem Moment war es etwas hektisch – was tun…. Der größte Teil der Gesellschaft fuhr mit dem Zügli während erste Blitze und Donner sich entluden.

Wir nützten mit den beiden nun einfach beinahe alle zugänglichen Räume des Schlosses, um Bilder zu machen. Man glaubt nicht, auf welchem engen Raum man tolle Bilder machen kann (Kreativität und Phantasie vorausgesetzt).

Nachdem sich das kurze Gewitter verzogen hatte und die Gesellschaft wieder komplett am Schloss Laufen war, machten wir hier die Gruppenbilder. Dann ging es auch gleich Schlag auf Schlag. Braustrauß-Werfen, Menü, Ansprachen…. Es war (aus familiären Gründen) auch eine sehr emotionale Feier. Wir genoßen wieder einmal den internationalen (besonders italienischen) Flair und Angela konnte mit ihren Kenntnissen der italienischen Sprache das eine oder andere Mal punkten.

Für uns war es ein unvergesslicher Tag und wir freuen uns immer noch darüber, dass wir Ruby und Fabio an diesem besonderen Tag als Hochzeitsfotograf begleiten durften.

Ihr sucht auch einen Hochzeitsfotograf in Schaffhausen?

Jetzt Termin anfragen!

 

Merken

COMMENTS
YOUR COMMENT

NAME
EMAIL
WEBSITE

*

COMMENT

next one

Die etwas andere Hochzeit – auf dem Bodensee